Gründungsgeschichte

Das Team erkannte 2014 im Studium der Sportwissenschaften wie der Körper lernt – rein physiologisch. Dies führten sie mit die Lehrbrücke in die Praxis über. Die Lehrbrücke erarbeitet in Schulen, wie Bewegungen sinnvoll als Unterrichtsmethode genutzt werden kann. Sie sind im Jahr 2015 nach Deutschland gekommen, nachdem sie in Dänemark in Schulen begonnen hatten Schulentwicklungsprojekte zu begleiten. 

Die Lehrbrücke erarbeitet mit Lehrkräften, wie sie selbst und als Schule Bewegung nutzen können, was verändert werden muss und wie dies langfristig in den Schulalltag integriert wird.

Bisher hat die Lehrbrücke schon 12 Schulen durch Projekte begleitet und 10 weitere in Aussicht. Für ihr Konzept wurden sie schon als “besonders entwicklungsfördernd” ausgezeichnet und werden von “InForm” (Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung) unterstützt.

Zusätzlich startet die Lehrbrücke noch in diesem Jahr eine Inspirationsplattform zum Thema “Lernen in Bewegung”: www.MoveSchool.eu/de.


Produktportfolio

1. Schulentwicklung zum Thema “Lernen in Bewegung” auf Lehrkraft und Schulleitungsebene.
  • In unserem Schulentwicklungsprojekt zeigen wir Lehrkräften, wie Bewegung genutzt werden kann, erarbeiten die Effekte von Bewegung auf den Körper und auf den Unterricht und entwickeln Material, Prozesse und einen “neuen” Schulalltag gemeinsam mit ihnen.
2. Bald: MoveSchool.eu/de
  • Inspirationsplattform zum Thema “Lernen in Bewegung”, welche durch kurze Inspirationsvideos inspiriert, das nötige Unterrichtsmaterial liefert und bei der Unterrichtsplanung unterstützt.
3. Brain Break Box (Shop)
  • 50 Bewegungsspiele (Brain-Breaks) im Visitenkartenformat für SuS aller Altersstufen. Super um schnell und unkompliziert Bewegungspausen in den Unterricht zu integrieren.
    Ab der 3. Klasse sollten die SuS die Aktivitäten auch selbst durchführen und anleiten können. Alle Aktivitäten sind aufgeteilt in „Sozial“, „Puls“, „Entspannung“ oder „Koordination“.

 


Short-Interview mit StartUp Flensburg