Gründungsgeschichte

  • Vorstellungsgespräch bei Ulrich Dehn, Schulleiter der Ostseeschule Flensburg und Schiffseigner der H.F. 42 Providentia
  • Im April 2018 Zusage zum Betrieb nachhaltiger Eventgastronomie auf dem Traditionsschiffs H.F. 42 Providentia in den Leerzeiten (wenn keine Charterfahrten, Schulaktivitäten, Arbeiten am Schiff stattfinden)
  • Umzug aus dem Ruhrgebiet/ meine Kollegin aus Italien nach Flensburg
  • Vier Wochen Zeit um Konzept ans Schiff anzupassen (Konzept war ursprünglich für die Inselgastronomie Gitbude auf der Lotseninsel Schleimünde geplant)
  • Eröffnung am 10. Mai 2018
  • Juni 2018: Beginn der Konzertreihe „BordKonzerte“; Auftakt durch zwei Musiker des Schleswig-Holsteinischen Sinfonieorchesters
  • Ab Juli 2018 weitere Eventformate wie Lesungen, Koch-Workshops und Kunstaussteller-Märkte
  • Gespräch mit Rieke Boomgaarden über den Umzug des Malgari Café auf das Traditionsschiff Sigandor in den Wintermonaten
  • September 2018 Umzug des Malgari Café auf die Sigandor

Produkt- und Leistungsportfolio

  • Regionales Bio-Café an Bord der Traditionsschiffe mit dem Anspruch, so nachhaltig wie möglich zu arbeiten (Leaf-to-root in der Küche, lose Waren, wiederverwendbare Verpackungen, frische saisonale Gerichte, Partner der App Too Good to Go, Upcycling-Gebrauchsgegenstände)
  • Eventmanagement (Konzerte, Lesungen, Kochworkshops, Kunstausstellermärkte, Geburtstage, Firmenfeiern, Hochzeiten)
  • Bed & Breakfast
  • Genussladen an Bord (kleine Auswahl an Delikatessen aus der Förde-Region sowie Piemont in Italien, wo wir studiert haben)
  • Vermittlung von Segeltörns inkl. Catering