17.04.2019

Von:
Länderbüro Norddeutschland

Sharing Economy – Fluch oder Segen?, 17. April 2019

Sharing Economy – Fluch oder Segen?

BlaBlaCar, Uber, Air bnb: Die meisten werden einen dieser Angebote schon einmal genutzt haben. Sie alle zählen zur Sharing Economy, die ein enormes Potenzial mit sich bringt, da Ressourcen durch das Teilen effizienter genutzt werden. Insbesondere Start Ups haben hier die Möglichkeiten erkannt und bilden Plattformen und Netzwerke, um Ressourcen zu teilen und somit auch für Konsumenten niedrigere Preise anbieten können. Auf der anderen Seite wird kritisiert, dass durch die Sharing Economy Gesetze umgangen, Steuern nicht gezahlt werden und lokal verankerte Anbieter und Unternehmen eine nie da gewesene Konkurrenz bekommen. Die Veranstaltung lässt Politik, Wissenschaft größere Unternehmen und Start Ups aufeinander treffen und diese kontroversen Aspekte der Sharing Economy diskutieren.

Wir laden Sie herzlich zu dieser interessanten Diskussion ein.

17:30 Uhr

Sharing Economy – Fluch oder Segen?

Dr. Kirsten Mikkelsen
Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Flensburg im Bereich Start Ups

Dr. Thilo Rohlfs Staatssekretär
Wirtschaftsministerium SH

Daniel Möckel
Wissenschaftler an der Hochschule, Berater für die VentureWaerft und Fortschungsschwerpunkt Start Ups

Dennys Bornhöft MdL
Sprecher Start Ups

Carsten Redlich
Cambio Flensburg, Carsharing

Malte Schülein
Start Up Gründer Share-Space

Es moderiert Ralf Rose (RSH)

Veranstaltungsort

Hochschule
HZ1
Thomas-Finke-Str. 18
24949 Flensburg

Webseite